Schönheit wilder Buchenwälder

Ort: Touristinfo Ebrach bei Bamberg

Produktion: VERDANDI GmbH 

Wissenschaft: Verein Naturerbe Buchenwälder

 

Touristinformation mit angeschlossener, teil interaktiv-medialer Ausstellung über die Bedeutung und Ökologie der regionalen naturnahen Buchenwälder.

 

Nähere Infos finden Sie hier.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Wildnis der Nockberge

Ort: Pfandlhütte, Nockalmstraße / Kärnten

Produktion: VERDANDI GmbH im Auftrag von E.C.O.

Wissenschaft: Prof. Wolf Schröder

 

Interaktive Erlebnisausstellung über die Vielfalt an Wildtieren in den Kärntner Nockbergen.

 

Nähere Infos finden Sie hier.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Interaktive Erkundung des Karwendels

Ort: Umbrüggler Alm bei Innsbruck (Tiro)

Produktion: VERDANDI GmbH

 

Für den Naturpark Karwendel und das Forstamt der Stadt Innsbruck gestalteten wir eine kleine aber inhaltsreiche Ausstellung im spektakulären neuen Almgebäude. Die interaktive Projektion geografischer und naturwissenschaftlicher Inhalte auf ein holzgefertigtes Geländerelief lässt die Landschaft lebendig werden. Und 26 versteckte Wandkästen laden zum Entdecken der – zwitschernden – Inhalte ein..

 

Infos zu den Öffnungszeiten der Ausstellung und zum Naturpark Karwendel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Ein Themenweg in die Welt des ewigen Eises

Ort: Weißsee bei Uttendorf (Salzburg)

Produktion: VERDANDI GmbH

Konzept: Uwe Neuhold    Design: Peter Brandstätter    Wissenschaft: Prof. Heinz Slupetzky

 

Im August 2015 wurde im Nationalpark Hohe Tauern ein Themenweg eröffnet, der Besucher jeden Alters auf einfache und faszinierende Weise in die Entstehung und Bedeutung der alpinen Gletscher einführt. Inmitten der Gebirgswelt erfahren Wanderer Schritt für Schritt mehr über die eisige Vergangenheit dieser Region.

Infos: http://www.gletscherwelt-weissee.at



botanika Bremen: Neues Entdeckerzentrum

 

Seit 21.3.2015 ist der von Uwe Neuhold / VERDANDI gestaltete neue Ausstellungsbereich zum Thema „Vielfalt.Pflanzen“ zu sehen: Auf rund 1000 qm finden Besucher zahlreiche interaktive und mechanische Stationen, Schaustücke, Experimente, Videos, Hörstationen und sogar Lebendtiere.

 

Bereits bei der Voreröffnung am 18.03. gab es begeisterte Rückmeldungen, zu erleben auf ARD und Radio Bremen

 

Anreise und Öffnungszeiten finden Sie hier.

 

 


Nationalpark Gesäuse: Leidenschaft für Natur

 

Unter diesem Titel präsentiert sich der Nationalpark ab 1.5.2015 in einem eigens adaptierten Raum des Stiftes Admont.

 

Seinerzeit nützte Pater Gabriel Strobl die geografische Lage von Admont für ausgedehnte Wanderungen und begründete eine lokale Tradition der Naturforschung. Diese Leidenschaft für Naturforschung findet sich auch bei den heutigen Forschern im Nationalpark wieder.

 

Der Komponist Thomas Gorbach gestaltete eine Raumklanginstallation, die Original-Geräusche aus dem Gesäuse kompositorisch überarbeitet. Das Besondere: Die Klangkulisse reagiert auf die Anwesenheit der Besucher...

 

Infos und Öffnungszeiten finden Sie auf der Website vom Benediktinerstift Admont.

 

 




Ausstellung "Gletscher-Klima-Wetter"
in gebirgiger Höhe

 

Seit 15.6.2014 kann die von VERDANDI für den Nationalpark Hohe Tauern gestaltete Ausstellung auf 2500 m Seehöhe besichtigt werden:
An rund 20 Stationen erfahren hier große und kleine Besucher alles Wichtige über Wetterphänomene und Klimawandel in den Alpen und darüber hinaus. Schon der herrliche Ausblick über den Weißsee-Gletscher lohnt einen Ausflug!

"Die Themenschwerpunkte sind allgemein verständlich aufgearbeitet, und die Besucherinnen und Besucher können vieles selber ausprobieren, so dass ihnen sicher nicht langweilig ist." (Landeshauptmann-Stellvertreterin Dr. Astrid Rössler) 


Anreiseinfos hier:
www.gletscherwelt-weissee.at/de/sommer/

 

 


Ausstellung "Naturpark Augsburg - Westliche Wälder"

 

Das im idyllischen Stift Oberschönenfeld gelegene Naturparkzentrum präsentiert sich mit der von VERDANDI gestalteten neuen Erlebnisausstellung:

Botanisch inspirierte Layouts, Medienstationen, interaktive Terminals und ein Walddiorama mit Krabbeltunneln laden zum spielerischen Erforschen ein.

Hier AdverTeaser ansehen.

 









 


"Getanzte Schöpfung" im
Weltmuseum Wien

 

Pünktlich am 16.04.2013 präsentierte sich mit der von uns gestalteten Sonderausstellung „Getanzte Schöpfung – Asien zwischen den Welten“ das Wiener Völkerkundemuseum unter seinem neuen Namen „Weltmuseum Wien“.

 

VERDANDI realisierte neben der Ausstellungsarchitektur auch sämtliche Grafik-Layouts sowie mehrere AudioVideo-Stationen und beriet die Kuratorinnen bei der Planung von Raumthemen und Besucherwegen.

 

Mehr dazu unter: www.weltmuseumwien.at

 

Tageszeitung "Die Presse"" vom 18.04.2013:

[...] Die zum Teil vom Musée des arts asiatiques Guimet stammenden Masken, Kostüme, Instrumente, Bilder, Skulpturen und Miniaturen, Schminke und sonstigen tänzerischen Accessoires strotzen vor Sinn und Leben. Ein guter, ein sehr guter Anfang für ein „Weltmuseum. [...]

 

 


Wanderausstellung "Zeitreise Bäderland Bayerische Rhön"

 

Im Auftrag des aus 5 Kurorten bestehenden Bäderlandes plante und entwickelte VERDANDI eine interaktive Ausstellung über die Geschichte und heutige Bedeutung der Kurangebote.


Hierzu gehörten neben der kompletten inhaltlichen und technischen Erarbeitung auch die Produktion der gezeigten Filme und interaktiven Stationen, sowie die Gestaltung und Herstellung von Werbemitteln (Imagefilm, Postkarten, Plakate, Folder, DVD).














Wanderausstellung "7000 Jahre Hallstatt - Das weiße Gold der Kelten"

 

Im Auftrag der Museumspartner GmbH Innsbruck und basierend auf einer Exponatauswahl des Wiener Naturhistorischen Museums plante und entwickelte VERDANDI sechs mobile Pavillons für die Präsentation wertvoller archäologischer Exponate aus dem für seine Geschichte des Salzabbaus bekannten Ort Hallstatt. Die Ausstellung wird seit 2013 an mehreren internationalen Stationen präsentiert, beginnend mit dem Museum
MARQ Alicante, Spanien.


Die Ausstellung ist derzeit zu sehen im Staatlichen Museum für Archäologie in Chemnitz.




 

 

 

 

 

 

 

 

 


Ausstellung "150 Jahre Oesterreichischer Alpenverein"

 

VERDANDI kuratierte und entwickelte anlässlich des OeAV-Jubiläums eine interaktive Ausstellung in den Räumlichkeiten des historischen „Kesslerstadels“ in Matrei/Osttirol.


Den Besuchern wird nicht nur die Geschichte des Alpenvereins präsentiert (welche auch die jüngere Zeitgeschichte und die Rolle des OeAV im National-sozialismus umfasst), sondern auch die regionale Entwicklung des Umweltschutzgedankens (welche zur Gründung des Nationalparks Hohe Tauern führte).


Aktuell wichtige Themen wie Klimawandel und Tourismus in den Alpen runden das inhaltliche Spektrum ab.









Besucherzentrum "AlpSeeHaus" für den  Naturpark Nagelfluhkette

 

Der grenzüberschreitende Naturpark – eine Kooperation aus Allgäuer und Vorarlberger Gemeinden – schrieb bereits 2009 einen Wettbewerb zur Konzeption und Gestaltung einer erlebnisorientierten Ausstellung aus, welche einem breiten Publikum die besonders große Artenvielfalt der regionalen Natur vermitteln soll.

 

Aus zahlreichen Teilnehmern ging VERDANDI mit einer innovativen Idee als Sieger hervor und betreut seither neben der Ausstellungsplanung die gesamte Innenarchitektur und Teile der Kommunikationsmedien.

 

Das anspruchsvolle Projekt entstand in enger Zusammenarbeit mit dem Allgäuer Architekturbüro Felkner, welches mit der Errichtung eines ökologisch nachhaltigen Besucherzentrums beauftragt wurde: denn das „AlpSeeHaus“ und seine Ausstellung sollen sowohl ein architektonisches als auch touristisches Leuchtturmprojekt darstellen..



Steinbock.Welten in Mayrhofen, Tirol

 

Zur Vermittlung der Evolutionsgeschichte, Biologie, Verbreitung und des Schutzes von Steinböcken in den Alpen gestaltete VERDANDI  eine kleine aber feine Ausstellung auf rund 1600 m Seehöhe: diese ist in einer traditionell gebauten Hütte untergebracht und enthält 6 Stationen mit integrierten Interaktiv-Elementen.

















Themenweg "Natura Mystica" in Heiligenblut, Kärnten

 

Im Rahmen einer Ausschreibung des Nationalparks wurde VERDANDI als Konzeptionist für die Neugestaltung des Lehrwegs „Kachlmoor – Gößnitzfall“ in der Kärntner Gemeinde Heiligenblut ausgewählt.

Gemeinsam mit regionalen Wissenschaftlern und Künstlern wurden seither die Kreativideen und Bauvorgaben für den neuen Weg erstellt, der im Juni 2011 als Themenweg unter dem Titel „Natura Mystica“ neu eröffnet wurde

Mit zahlreichen phantasievollen Stationen und akzentuiert eingesetzten Interaktionen hebt er sich von klassischen Lehrwegen ab und soll in Verbindung mit LandArt einem größeren Publikum die hiesige Natur vermitteln, ohne den mystischen Charakter des Waldes und Moors zu verlieren.

Der Themenweg wurde vom Institut E.C.O. im Oktober unter die schönsten Themenwege Kärntens gewählt - Wir freuen uns und danken herzlich für diese Auszeichnung!
Infos dazu finden Sie hier!

 


Ausstellung "Sinnesspiele" am Ahornplateau Mayrhofen

 

Um abseits des winterlichen Skibetriebs auch die sommerliche Nutzung des alpinen Ahornplateaus anzukurbeln, beauftragten die Bergbahnen VERDANDI mit der Komplettentwicklung einer temporären Ausstellung im „Science Center“-Stil:


Während der warmen Jahreszeit können die Besucher an 11 interaktiven Stationen ihre Kräfte und Fähigkeiten mit denen heimischer Tiere messen.

Wer kann etwa weiter springen als ein Hirsch, läuft schneller als ein Fuchs und reagiert rascher als eine Kreuzotter?


Eine Mischung aus Multimedia, haptischen Exponaten und elektronischer Sensortechnik misst die Leistungen punktgenau.








Al-Hoota-Cave Museum, Sultanat Oman

 

VERDANDI entwickelte die aus musealen Exponaten und modernen interaktiven Stationen sowie Filmen bestehenden Ausstellungsflächen zu den Themen Geologie und Kulturgeschichte des Oman, als
wissenschaftlicher Partner fungierte das Naturhistorische Museum Wien sowie das Geological Department Oman.


Neben den Indoor-Bereichen ist an das Museum eine einzigartige Schauhöhle mit Tropfsteinen und Süßwassersee angeschlossen und über eine im
Zuge des Projekts installierte erste Eisenbahn des Omans erreichbar.









Themenweg am Ahornplateau Mayrhofen

 

Im Auftrag der Mayrhofner Bergbahnen gestaltete VERDANDI eine einzigartige Installation auf 2000 m Seehöhe: Bergtouristen können ab sofort in einer originalgetreu nachgebauten Tirolerhütte am „Ahornplateau“ mittels 3D-Flug interaktiv die Landschaft erkunden und im Freibereich entlang eines „Genießerweges“ weitere Highlights entdecken:

Eine fast 3 m hohe Stele in Gestalt eines Adlerkopfes stellt die heimischen Greifvögel vor und macht Lust auf einen Besuch der nahe gelegenen „Adlerbühne“, wo den ganzen Sommer über Greifvogel-Shows stattfinden.

Zwei weitere interaktive Stelen erklären wiederum die Geologie und Gletscher der Region auf einfache, verständliche Weise – so wird Wandern zum Bildungserlebnis!

 

 

 

 



Schwimmende Wanderausstellung
"Donau on tour"

 

Das Besondere an dieser Ausstellung, die VERDANDI als
Subunternehmer der Imagination Computerservices GmbH entwickelte: sie schwimmt auf einem Donauschiff (ehem. Frachtschiff „
Negrelli“) die Donau entlang und macht an größeren internationalen Häfen halt, um die Besucher über die Natur, Geschichte und wirtschaftliche Bedeutung des Flusses zu informieren.


 

 

 











 


Besucherzentrum für den Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen

 

VERDANDI wurde mit der kompletten Planung und Einrichtung einer inter-aktiven Erlebnisausstellung im neu errichteten Naturpark-Infozentrum beauftragt.


Dies umfasste neben der Grundlagenerarbeitung auch sämtliche Layouts und Software-Designs, sowie die Produktion von rund 20 interaktiven Stationen auf 2 Etagen.


Im Rahmen einer Erlebnisgeschichte machen sich die Besucher auf die Suche nach einer verschollenen Expedition, welche den Klimawandel in den Gletschern untersuchen wollte, und lernen dabei spielerisch alles Wissenswerte über den Naturpark und seine Geschichte – auch durch Erzählungen der Einwohner selbst.


 

 


Natural History Museum of the Petrified Forest, Lesvos (GR)

 

In Kooperation mit einem griechischen Hardware-Hersteller und dem Naturhistorischen Museum Wien plante und gestaltete VERDANDI die Inhalte mehrerer interaktiver Terminals:


Sie erklären den Besuchern anschaulich die paläobotanische Entwicklung des Versteinerten Waldes, die Tektonik der Erde und den Vulkanismus der Ägäis im Speziellen.




 

 


Ausstellung "Natura Mirabilis" im Naturpark Sölktäler

 

VERDANDI entwickelte eine über 2 Stockwerke reichende Dauerausstellung, welche über Geschichte, Natur und Kultur des Naturparks informiert.


Das Besondere an der Ausstattung: sie wurde im Stil historischer Wunderkammern und Naturalienkabinette gestaltet und fügt sich dadurch in die historische Innenarchitektur ein. Ein Labor für Naturexperimente sowie ein Kreativraum für Gruppen ergänzen das Angebot.



Ausstellung über den Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen

 

Als Planer und Generalunternehmer realisierte VERDANDI für den steirischen Naturpark Grebenzen eine interaktive Ausstellung im Besucherzentrum VIVARIUM in Mariahof bei Neumarkt. Die in Zusammenarbeit mit heimischen und internationalen Wissenschaftlern produzierten Stationen präsentieren großen und kleinen Besuchern die vielfältige Lebenswelt der Region.

Nach einer Zeitreise durch die Jahrmillionen währende Entstehung der Landschaft erreicht man ein Multimedia-Panorama des Naturparks, kann im „interaktiven Restaurant“ an Monitor-Tischen spielen und im „Natur-Labor“ Pflanzen und Tiere erforschen.










Astronomie-Ausstellung im Oekopark Hartberg

 

Um Besuchergruppen auf spannende Weise für das Thema Weltall und Astronomie zu begeistern, entwickelte VERDANDI von der Grundlagenermittlung (in Kooperation mit der Astronomischen Vereinigung Kärnten) über die Gestaltung von Layouts und Medien
bis zu Bauvorgaben für die technischen Installationen (inkl. eines funktionstüchtigen Observatoriums) eine temporär am Dach des
Ökoparks zugängliche Astronomieausstellung.


Diese stellt nicht nur unser Sonnensystem vor, sondern erklärt auch die Entwicklung und Ausdehnung des Alls, die Geschichte der Astronomie und wirft auch einen Blick in die Zukunft, indem Fragen der Science Fiction
aufgeworfen und behandelt werden.









Weihnachtsausstellung
"Feldkirchen - Stadt der Krippen"

 

In Feldkirchen/Kärnten konzipierte Verdandi 2004 eine Krippenausstellung, die nicht nur die Exponate selbst präsentierte, sondern die gesamte Innenstadt in das Ausstellungskonzept mit einbezog.


Ein gemeinsam mit Feldkirchner Schulen gestaltetes Präsentationssystem aus Holz sowie eine ausgeklügelte Licht- und Raumklang-Installation unterstrichen die handwerklichen und künstlerischen Aspekte der Exponate.





 

 

 







Mineralien-Ausstellung im Oekopark Hartberg

 

Die Ausstellung besteht aus zahlreichen Stationen, die sich mit unterschiedlichen Aspekten der Mineralien beschäftigen. So können die Besucher durch Experiment, Spiele und Denkaufgaben lernen, wo Mineralien im Alltag vorkommen, wie sie in der Industrie verwendet werden, wie sie entstehen und welche Arten von Mineralien es überhaupt gibt.